Seit dem Ausbruch des Krieges in der Ukraine treffen sich Menschen, die sich nach Frieden sehnen, in der Kapelle der katholischen Dreifaltigkeitskirche in der Wendelinusstraße in Sandhausen. Jeden ersten Freitag im Monat versammeln wir uns, um unsere Ängste und Sorgen im gemeinsamen Gebet auszudrücken. Dabei sind alle herzlich willkommen.

Unser Friedensgebet vereint und verbindet Menschen unterschiedlicher Herkunft und Glaubensrichtungen. Geflüchtete Familien aus der Ukraine beten gemeinsam mit deutschen Christen. Wir singen gemeinsam, wobei die meisten Lieder auf Deutsch gesungen werden.

Doch inzwischen haben wir auch ein ukrainisches Lied in unser Repertoire aufgenommen in dem es heißt:
Boze pochui mene, Gott höre mein Gebet.

Besonders freuen wir uns über die Teilnahme der Kinder. Um ihnen das Mitmachen beim Gebet zu erleichtern, haben wir einen selbstgebastelten Gebetswürfel, der einfach und kindgerecht gestaltet ist.

Viele Teilnehmer sind von Anfang an dabei aber es kommen immer wieder neue Mitbeter hinzu. Am 3. November kamen noch mehr Teilnehmer als zuvor. Angesichts der anhaltenden Konflikte im Nahen Osten und den Sorgen um den Weltfrieden spüren wir die Dringlichkeit unserer Zusammenkünfte und freuen uns über jeden, der hinzukommt.

Wir laden Sie herzlich ein, sich unserem Zusammentreffen für jeweils eine halbe Stunde anzuschließen und mit uns für Frieden zu beten. Das nächste ökumenische Friedensgebet findet am 01.03.24 um 18 Uhr statt. Wir freuen uns auf Sie. Ihre Teilnahme ist wertvoll.