Die ev. Kirchengemeinde hat sich Ende 2015 auf den Weg gemacht, Grüne Gockel Gemeinde zu werden und ein Umweltmanagementsystem einzuführen.

Es wurde ein Umweltteam gebildet, welches sich um die Umwelteinflüsse der Kirchengemeinde kümmert. Es wurden Umweltleitlinien für die Gemeinde formuliert und durch den Kirchengemeinderat beschlossen um ein Zeichen zu setzen, was wir Umweltseitig erreichen wollen. Zählerdaten der Energieverbräuche wurden engmaschig erfasst, um ein Gefühl für den Energiebedarf des Gemeindehauses, Des Kindergartens und der Kirche zu erhalten. Dadurch wurden vor allem Heizenergie, Strom und Wasser, jedoch auch Aspekte wie Ehrenamtliches Engagement, Müll und Sicherheitsaspekte wurden erfasst, bewertet und in einen Maßnahmenkatalog gepflegt. Dieser wird jetzt Stück für Stück abgearbeitet um eine kontinuierliche Verbesserung der Umwelteinflüsse zu erreichen. Ende 2017 erfolgte die Validierung des erstellten Umweltmanagementsystems durch einen externen Gutachter. Diese konnte erfolgreich bestanden werden und damit erhalt die evangelische Kirchengemeine Sandhausen zum einen das europäische EMAS Zertifikat, aber eben auch den „Grüner Gockel“ von der Landeskirche verleihen. Die Überreichung des Zertifikats findet im Gottesdienst an diesem Sonntag, den 25.03.2018 statt. Wir laden Sie herzlich ein, mit dabei zu sein und sich im und auch nach dem Gottesdienst beim Kirchenkaffee über die Aktivitäten des Umweltteams zu informieren. Herzliche Einladung hierzu!