Ökumenischer Helferkreis beteiligt sich an Menschenkette

Vor einiger Zeit haben sich Menschen aus Deutschland, Österreich und Italien zusammengetan, um ein Zeichen zur Rettung von Geflüchteten aus dem Mittelmeer zu setzen, aber auch um darauf aufmerksam zu machen, dass immer noch Menschenrechte in einigen Ländern in Europa nicht wirklich beachtet werden.

Wir wollen uns deshalb einer einmaligen Aktion anschließen, die eine Menschenkette von der Nordsee nach Süden über Heidelberg, Kirchheim, Bruchhausen, durch Sandhausen weiter nach Walldorf, durch Österreich und Oberitalien bis zum Mittelmeer auf die Beine stellen will.  Symbolisch möchten wir „Hand in Hand“ auf die Situation in den Wüsten Nordafrikas und im Mittelmeer aber auch in den Ländern aufmerksam machen, die sich teilweise nicht mitmenschlich zeigen oder aber die schon fast unter ihrer eigenen Mitmenschlichkeit leiden, wie Griechenland oder Italien … weil sie nicht ausreichend Unterstützung in Europa finden.

Schließen sich uns für eine kurze Zeit an, reihen sie sich morgen, Samstag, in der Mittagszeit in die Menschenkette ein, setzen Sie mit uns quer durch Europa ein Zeichen für Menschlichkeit, Menschenrechte und gegen das Sterben in Sand und Wasser.

Wir laden Sie ganz herzlichst ein:

Samstag:                     18. September 2021
Sammelpunkt:            ab 11.30h am Cap Lège Ferret Platz
Kernzeit:                     12.00 bis 12.30 h
Sicherung:                  wir reihen uns entlang eines rot-weißen Bandes auf
Hygiene:                     wir wahren den Abstand von mindestens 1,50 Meter

Nicht laut, nicht reißerisch, sondern nachdenklich möchten wir auf diese Notsituation hinweisen!

Mehr erfahren Sie hierzu unter www.rettungskette.eu oder unter #HandinHand.
Mehr zu unserer Gruppe finden Sie unter www.helferkreis-sandhausen.de. Wir engagieren uns für Hilfsbedürftige. Unterstützen Sie uns, wir freuen uns auf Sie. Dienstags von 17h bis 19h begrüßen wir Sie gerne zum Begegnungscafé im Wichernhaus.

gab