eKi LogoSchon seit der regulären Ältestenwahl 2013 ist der Kirchengemeinderat nicht in ausreichender Stärke besetzt. Damals fanden sich nicht genügend Kandidaten, um auf die für unsere Gemeindegröße erforderliche Sollzahl von 12 Ältesten zu kommen. Der Kirchengemeinderat hat nun für die verbleibenden drei Jahre der laufenden Legislaturperiode beschlossen, nach §16 des Leitungs- und Wahlgesetzes (LWG) der Evangelischen Landeskirche in Baden eine Nachwahl durchzuführen. Die Auswahl der Kandidierenden, die Prüfung ihrer Wählbarkeit und die Wahl selbst erfolgt durch den Kirchengemeinderat.

Wählbar in das Ältestenamt ist nach §4 LWG jedes Gemeindeglied, das

  1. selbst wahlberechtigt ist,
  2. spätestens am Tag der Wahl das 18. Lebensjahr vollendet hat und geschäftsfähig ist,
  3. bereit ist,

sich regelmäßig am gottesdienstlichen Leben der Gemeinde zu beteiligen,

verantwortlich in der Gemeinde mitzuarbeiten, und

die kirchlichen Ordnungen anzuerkennen.

Der Kirchengemeinderat gibt hiermit der Gemeinde gemäß §16.2 LWG bekannt, dass an seine amtierenden Mitglieder oder über das Pfarramt innerhalb von drei Wochen formlos Hinweise auf Gemeindeglieder gegeben werden können, die bereit sind zu kandidieren.

Die Frist zur Einreichung formloser Wahlvorschläge endet am Freitag, den 11.11.2016.

Die Kandidatinnen und Kandidaten werden der Gemeinde in einer Gemeindeversammlung nach dem Gottesdienst am Volkstrauertag, den 13.11., vorgestellt. Die gottesdienstliche Einführung der nachgewählten Ältesten ist für den 1. Advent (27.11.2016) vorgesehen.