zur Beibehaltung öffentlicher Gottesdienste unter Pandemiewarnstufe 3 in der Evangelischen Christuskirche Sandhausen

Ab dem 19. Oktober 2020 müssen wir der aktuellen Entwicklung Rechnung tragen und bei öffentlichen Gottesdiensten in der evangelischen Christuskirche Sandhausen unser bestehendes Hygienekonzept verschärfen.

Neu hinzugekommen sind die folgenden Maßnahmen:

  1. Zur Rückverfolgung bestehender Ansteckungsketten müssen bis auf Weiteres die Kontaktdaten aller Teilnehmenden erhoben und vier Wochen aufbewahrt werden. Dabei werden die geltenden Datenschutzrechtlichen Bestimmungen beachtet.
    ( Das Formular für die Teilnahmeerklärung inklusive Datenschutzhinweis finden Sie zum download und ausdrucken hier. )
  2. Solange für ganz Baden-Württemberg die Pandemiewarnstufe 3 gilt, sind wir verpflichtet, während des ganzen Aufenthalts in der Kirche auf der Maskenpflicht zu bestehen.
  3. Durch regelmäßiges Querlüften alle 30 Minuten ist zu gewährleisten, dass ein kompletter Luftaustausch erfolgt.
  4. Während der Gottesdienste ist der Betrieb unserer Warmluftheizung untersagt. Sie zieht nur die verbrauchte Raumluft an und wirbelt die im Raum befindlichen Aerosole auf. Ein Austausch der Luft findet nicht statt.
  5. Die Empore darf inzwischen bei Spitzenlasten und besonders nachgefragten Veranstaltungen wieder geöffnet werden. Dabei ist jedoch zu gewährleisten, dass alle Besucher im oberen Bereich 2 Meter Abstand zu den Emporenbrüstungen einhalten. Entsprechende Abstandsmarkierungen und gesperrte Bereiche sind unbedingt zu beachten! Auch im Bereich der Emporen ist das Tragen einer Mund-Nasenbedeckung Pflicht.
  6. Das Singen im Gottesdienst ist generell untersagt. Musikalische Gruppen dürfen unter Beachtung des jeweils aktuellen Schutzkonzepts Kirchenmusik der Landeskirche auftreten.
  7. Das leise Mitsprechen von Glaubensbekenntnis und Vater Unser ist ausdrücklich erlaubt.

Aus der Konsequenz der beiden Punkte 3 und 4 haben wir im Kirchengemeinderat beschlossen, das Aufheizen der Kirche für die Gottesdienste und für anderweitige Gemeindeveranstaltungen komplett zu unterlassen. Aus mangelnder Zweckmäßigkeit (die Wärme geht durch das Lüften verloren) und zudem in unserer ökologischen und ökonomischen Verantwortung soll die Kirche generell nur bei 10 °C grundtemperiert werden. Bitte kleiden Sie sich beim Besuch der Christuskirche angemessen!

Der Beschluss zur Durchführung der Winterkirche ist für die Zeit bis zur geplanten Schließung der Christuskirche ab 1. März 2021 aufgrund des Beginns der Baumaßnahmen ausgesetzt. Der Gemeindesaal im Wichernhaus für die Durchführung von Gottesdiensten unter Coronabedingungen für unseren Bedarf zu klein.

Die bisherigen Regeln für den Gottesdienstbesuch gelten weiter und sind Ihrer Beachtung empfohlen:

  1. Bitte halten Sie stets einen Abstand von 2 Metern ein. Für Besucher, die in häuslicher Gemeinschaft leben, gilt diese Abstandsregel nicht.
  2. Die Plätze in unserer Kirche sind so markiert, dass auch im Sitzen die Abstandsregel eingehalten werden kann. Bitte setzen Sie sich nur an die mit einem grünen Band markierten Plätze. Respektieren Sie bitte auch, dass einzelne Bankreihen gesperrt bleiben müssen.
  3. Menschen, die in häuslicher Gemeinschaft leben, dürfen in einer Bank zusammensitzen. Zu Personen aus anderen Hauhalten muss jedoch stets der Abstand von 2 Metern eingehalten werden. Platzmarkierungen verlieren durch das gemeinsame Sitzen einer Hausgemeinschaft in einer Bank zum Teil ihre Gültigkeit.
  4. Aufgrund der einzuhaltenden Mindestabstände ist die Höchstbesucherzahl derzeit auf 110 Einzelsitzplätze begrenzt. Darum bitten wir um Verständnis, wenn wir notfalls den Einlass beschränken müssen, sobald alle gekennzeichneten Plätze besetzt sind.
  5. Auch wenn Sie keinen Platz mehr finden, trotzdem jedoch stehend am Gottesdienst teilnehmen wollen, sind die Mindestabstände unbedingt einzuhalten.
  6. Bitte leisten Sie den Personen, die den Ordnungsdienst übernehmen, Folge.
  7. Bei der Ankunft können Sie sich gerne im Eingangsbereich Ihre Hände desinfizieren. Wir halten auch am Waschbecken im WC Händedesinfektionsmittel für Sie bereit.
  8. Der Einlass in die Kirche erfolgt nur über den Haupteingang. Auch der Seiteneingang mit Rampe an der Südseite kann genutzt werden.
  9. Bitte folgen Sie in den Gängen der Laufrichtung der Fußspuren auf dem Boden.
  10. Verlassen Sie Ihre Bank und den Kirchenraum nach dem Gottesdienst bitte nur über die Seitengänge und die hinteren Seitenausgänge, die sich im Treppenhaus zu den Emporen befinden. Halten Sie bitte auch beim Gehen jeweils einen Abstand von 2 Metern ein.
  11. Auf Abendmahlsfeiern wird immer noch verzichtet.
  12. Die Gottesdienste sollen nach landeskirchlicher Empfehlung kurz ausfallen (ca. 30 Minuten), um die Verweildauer verschiedener Personen in einem geschlossenen Raum zu begrenzen.
  13. Vorübergehend müssen wir auch auf die persönliche Verabschiedung durch den/ die für den Gottesdienst Verantwortliche/n am Ende des Gottesdienstes verzichten. Sollten Sie ein persönliches Gespräch wünschen, machen Sie sich bitte an der Tür zur Sakristei bemerkbar oder rufen Sie uns unter der Woche an.
  14. Die Geldsammlungen in den Bankreihen werden vorübergehend ausgesetzt. Die Pflichtkollekten für kirchliche Organisationen oder Projekte sammeln wir in den Körben am Ausgang. Diese sind jeweils mit einem schriftlichen Hinweis auf das aktuelle Spendenanliegen versehen.
  15. Sollten Sie uns als Kirchengemeinde finanziell unterstützen wollen, freuen wir uns über eine Überweisung. Überweisungsträger mit unserer Bankverbindung finden Sie an den Ausgängen. Wir danken Ihnen sehr herzlich für Ihr Vertrauen und Ihre Spende!
  16. Damit Risikogruppen aus unserer Gemeinde künftig auch aus der Ferne am gottesdienstlichen Leben teilhaben können, bieten wir zusätzlich folgende technischen Lösungen an:
    1. Alle Lesungstexte und Predigten können als Kurzandacht unter der Festnetznummer 06224/1799709 als Audiodatei über das Telefon abgehört werden. Bitte beachten Sie, dass die Qualität der wiedergegebenen Audiodateien sehr stark von den technischen Standards Ihres Telefon- oder Mobilfunkvertrages und von der Güte Ihres Endgerätes abhängig ist. Auch die Netzauslastung kann eine Rolle spielen. Leider können wir nur die Qualität der ursprünglichen Aufnahme beeinflussen. Bei den übrigen Parametern sind wir von den jeweiligen Anbietern abhängig. Wir bitten Sie daher, sich durch einen ersten nicht überzeugenden Abruf der Predigt nicht entmutigen zu lassen!
    1. Einzelne ausgewählte Gottesdienste werden auf Video aufgenommen und im Lauf des Sonntags im Internet einer breiteren Öffentlichkeit zugänglich gemacht. So können auch all diejenigen von zuhause aus am Gottesdienst teilhaben, die daran aus Sorge um ihre eigene Gesundheit oder das leibliche Wohl anderer nicht persönlich teilnehmen wollen. Welche Gottesdienste wir auf diese Weise gesondert veröffentlichen, finden Sie in unseren aktuellen Terminverlautbarungen.
  17. Zur Einhaltung der Persönlichkeitsrechte aller Anwesenden weisen wir am Eingang der Kirche schriftlich auf die gelegentliche Videoaufnahme hin.
  18. Der Verkaufsstand der Ökumenischen Initiative Eine-Welt unter der Orgelempore bleibt weiterhin für Sie geöffnet. Die Abstandsregelung ist hier besonders genau einzuhalten.
  19. Eine Besonderheit stellen Gottesdienste im Freien dar. Hier ist die Höchstanzahl der Besucher auf 500 Personen und bei Bestattungsfeiern im Freien auf 100 Personen begrenzt. Da für jeden Gottesdienstort ein eigenes Infektionsschutzkonzept vorgelegt werden muss, bitten wir Sie bei Gottesdiensten im Freien besonders auf die von uns veröffentlichten Verfahrens-Hinweise und auf die Einhaltung der Hygieneregeln zu achten.

Dieses Infektionsschutzkonzept ist im Benehmen mit dem Kirchengemeinderat erstellt worden und tritt am 21.10.2020 in Kraft. Möge uns die Feier des Gottesdienstes, die erlebte Gemeinschaft und die Zusprache Gottes auch unter diesen besonderen Bedingungen erfahrbar bleiben.

Für Rückfragen und Anregungen zum vorliegenden Infektionsschutzkonzept stehen Ihnen als verantwortliche Personen Tanja Diem als Stellvertretende Vorsitzende und Pfarrer Bernhard Wielandt als Vorsitzender des Kirchengemeinderates zur Verfügung.

Änderungen und Anpassungen an die dynamische Entwicklung des Pandemieverlaufes behalten wir uns ausdrücklich vor. Auf unserer Homepage finden Sie die jeweils gültige Fassung.

Wir hoffen sehr auf Ihr Verständnis für die getroffenen Maßnahmen und erbitten für uns alle die Bewahrung und den Segen Gottes!

Ihre Kirchengemeinde